T 1

Der T 1 wurde in Stade und Lüneburg gefertigt. Er tat sich vor allem durch seine schlechte Verarbeitung und zahlreiche Konstruktionsmängel hervor.
Alle Fahrzeuge mussten nachgebessert werden, es wurde eigens ein Reisemechaniker für Nachbesserungsarbeiten beim Kunden eingestellt.
Mit Eintritt von Otto Daus und Kauf der neuen Fabrikanlagen in der Mönckebergstraße in Hamburg ließ man die Produktion zugunsten des Nachfolgers T 6 auslaufen.